Fröse

 Familie Fröse

Laut GRANDMA war der älteste bekannte Vorfahre meiner Linie Fröse – Cornelius Fröse (28.10.1723-07.01.1784) #4826. Aus seiner zweiten Ehe mit Barbara Klaassen (15.08.1746-14.06.1821), #4643, die er 1766 heiratete stammte ein weitere Cornelius (02.12.1766-24.10.1834), #4837, der in zweiter Ehe mit Elisabeth Siemens #4847 verheiratet war. In dieser Ehe wurden 7 Kinder geboren und einer von ihnen war mein Ur-Urgroßvater David Fröse (27.01.1816 in Orloff, Groß Werder, Westpreußen, – 01.08.1902, in Lysanderhöh, Am Trakt. Russland), #4854.

Es wurde folgende Geschichte erzählt. David wohnte mit seinem Bruder bei den Eltern. Beide Brüder waren nicht verheiratet, obwohl sie schon etwas älter waren. Als die Eltern starben, merkten die Brüder, dass sie ohne eine Frau den Haushalt schlecht regeln konnten. Ausserdem brauchte man auch einen Erbe, der später die Wirtschaft übernehmen sollte.  Aus diesen Gründen hatten sie beschlossen, dass mindestens einer von ihnen dringend heiraten sollte. David teilte seinem Bruder mit, dass er eine nette Frau kennt, die er auch gerne heiraten würde. Er hat um ihre Hand angehalten. Die Frau war Louise Wiebe (08.07.1840-18.05.1920). Sie war vierundzwanzig Jahre junger als ihr Bräutigam, aber sie hatte den Heiratsantrag von David angenommen, und am 21.03.1867 haben sie in Orloff Westpreußen geheiratet. Wie es dem Bruder ergangen war, wurde nicht überliefert.

In der Mennonitenkolonie Am Trakt in Russland an der Wolga gab es mindesten noch eine Linie Fröse, die viel früher als „meine“ Fröses nach Russland ausgewander waren. Mir ist nicht bekannt, dass sie verwandt waren.

Meine Ur – Urgroßeltern Fröse

 

David Fröse und Louise Wiebe

David Fröse (27.01.1816- 01.08.1902), #4854 und Louise geb. Wiebe (08.07.1840-18.05.1920), #426067 hatten acht Söhne (einer war als Kind gestorben), sieben wurden erwachsen:

Kornelius (13.05.1868-01.04.1929), #454720

-David (07.02.1869-1921), #1253837

-Jakob (04.05.1870-24.08.1931), #464093

-Peter (18.12.1873-23.05.1916),

-Heinrich (28.08.1876-1938), #1254480

-Johannes (08.01.1878-02.08.1933), #1254487 (mein Urgroßvater)

-Gustav (1880-1966)

und eine Tochter

-Louise (03.03.1882-01.10.1917), #1157807.

Söhne David Fröse
von li.: Kornelius, Jakob, Heinrich, David
Söhne David Fröse
von li.: David Heinrich, Jakob, Kornelius
Peter und Jakob Fröse
Gustav
Johannes
Peter
Louise

Die drei ältesten Söhne wurden in Orloff, Westpreußen geboren und die jüngeren Kinder in Lysanderhöh, Am Trakt, wohin die Familie 1872 umsiedelte. Im Tagebuch von Johannes Jantzen steht: „Am 28.06.1872 Frösen von Orloff und Neufelds von Jorganetz aus Preußen als Auswanderer hier angekommen“.

Haus von David Fröse, das später seinem Sohn Jakob gehörte
Haus Fröse 1991 in Lysanderhöh

Am neuen Wohnort baute David ein großes Haus. Später wohnte in dem Haus sein Sohn Jakob, der auch eine große Familie hatte.

Ein Treffen der Nachkommen von David Fröse in Camp Squeah, Kreis Hope, Kanada im Juli 1968. Es waren 135 Personen aus den USA und Kanada angereist. Auf dem Foto, das mir Tina Klassen zugeschickt hat, sind Nachkommen von Kornelius, Jakob, Peter und Gustav D. Fröse zu sehen.

Sitzend von li.: David K. Fröse (1896-1981), Seine Frau Lydia geb. Trippel (1897-1977), Anna geb. Joh. Siebert (1898-1973), ihr Mann Gustav Jak. Fröse (1896-1970), Frieda geb. Horsch (1890-1980)-Witwe von Gustav D. Fröse (1880-1967), Anna geb. Abr. Bergmann (1905-1953?), ihr Mann Kornelius K. Fröse (1902-1985), Meta geb. Regier (1916-2005), ihr Mann John P. Fröse (1914-1972)

Es sind nicht alle Namen von den Teilnehmern dieses Treffens bekannt. In einem Artikel der Örtlichen Zeitung stand, dass die Brüder David, Kornelius und John Fröse 23 Kinder und 34 Enkelkinder hatten. Ihr Cousin Gustav Jak. Fröse 14 Kinder und 32 Enkelkinder. Eine Tante Frieda – Witwe Gustav D. Fröse, mit 77 Jahren die älteste bei diesem Treffen, hatte 8 Kinder, 27 Enkelkinder und 5 Urenkeln. 7 ihrer 8 Kinder waren beim Treffen anwesend.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close