Briefe an Johannes Joh. Dyck (1885-1948), in Kanada

-Hier sind einige Briefe, die von seinen Freunden und Verwandten an Johannes J. Dyck (1885 – 1948) nach Kanada geschickt wurden:
Brief von Johannes Penner (1889 – 1942) dem Cousin und besten Freund, geschrieben am 29.02.1928, kurz nach dem als Joh. Dyck mit seiner Familie nach Kanada ausgewandert war. Es geht um die wirtschaftliche Lage des Allrussischen Mennonitischen Landwirtschaftsverbund (s. Mitglieder der AMLV Am Trakt) und über ein erheblichen Teil des Vermögens von Joh. Dyck, welches er bei seiner Auswanderung nicht mitnehmen durfte. Abgeschrieben vom Handschriftlichen Original von Tamara Born.
Brief von Johannes Penner (1889 – 1942) geschrieben am 06.12.1935. Zu dieser Zeit lebte die Familie Joh. Penner im Hohen Norden der UdSSR, im Gebiet Arkhangelsk oder Komi ASSR, wohin sie 1930 nach ihrer Enteignung verbannt wurden. Abgeschrieben vom Handschriftlichen Original von Willi Frese.
Brief von Johannes Penner (1889 – 1942) geschrieben am 28.11.1936. Abgeschrieben vom Handschriftlichen Original von Willi Frese und Willi Risto.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close