Thießen

1864 waren laut Einwandererliste Johann und Dietrich Thießen aus Westpreußen nach Russland eingewandert und liessen sich im Hohendorf der Mennonitenkolonie Am Trakt nieder. Vermutlich waren es zwei Brüder. Über Dietrich ist nichts Weiteres bekannt.

Johann (16.05.1822-15.07.1897) war mit Agathe geb. Dyck (12.11.1833 -18.02.1906) verheiratet. (In Erinnerungen von Dietrich K. Wiens (1919-1998) heisst es – sein Urgroßvater Johann Thießen war 1861 mit zwei Söhnen nach Russland eingewandert).

Kinder von Johann und Agathe Thießen waren:

-Johannes (29.12.1858 in Großwickerau bei Elbing, W-Preußen-07.12.1940, Gr. Lichtenau, W-Preußen), (#1184689)
– Paul-Agathon (25.01.1860-09.01.1861),
– Cornelia-Amalia (02.09.1861-08.02.1870),
– Dietrich (28.09.1863-05.02.1922),
– Gerhard (02.08.1867-24.05.1891),
– Heinrich (*13.02.1871),
– Agathe (12.05.1873-14.09.1888),

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close