Peter Wiens (1853-1931)

Peter Wiens (1853-1931)

Familie Peter Wiens (1853-1931)

Katharina geb. Abr. Bergmann
Peter Wiens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Wiens (16.02.1853-31.03.1931), #1253826 war mit Katharina geb. Abr. Bergmann (07.12.1856-10.09.1893), #1157805 verheiratet. Sie hatten mehrere Kinder:

Katharina (1877-1902),

Abraham (24.07.1878-20.10.1938),

 Peter (1880-27.11.1918),

 Kornelius (05.04.1882-18.07.1938), auch Käse-Wiens genannt

Julius (02.06.1885-04.03.1932)

Anna (* ca. 1887),

Helene (03.11.1889-30.03.1961)

Oben Bilder von Tochter Katharina und Mutter Katharina (geb. Abr. Bergmann) Von links: Abraham mit Frau Agatha (geb. Klassen), Julius mit Frau Elise (geb. Töws), Heinrich Franz mit Frau Anna, Vater Peter, Johannes Töws, Jakob Janzen mit Frau Helene, Kornelius (Käse-Wiens) mit Frau Agathe Thiessen, Peter mit Frau Helene Janzen

Peter war ab 1912 Gemeindeälteste der Köppental-Orloffer Kirchengemeinde. Im Tagebuch von Katharina geb. Unger steht: “1912 an 23. Sept. Peter Wiens als Ältester eingesetzt  in Orloff vom Ohm Regher“.

Wahrscheinlich das Haus von Peter Wiens in Lysanderhöh. Foto nach 2000.

Außerdem hatte er kranke Menschen in seinem Dorf behandelt und seine Schwiegertochter Helene geb. Janzen  hatte ihm dabei geholfen. Sein Enkelsohn Abraham Abr. Wiens schreibt in seinen Erinnerungen, dass Peter in den jungen Jahren in Saratow Medizin studiert hatte bei Prof. Siebenhaar und Grasmück. In den Erinnerungen seines anderen Enkeln Dietrich Kornelius Wiens steht, dass er überwiegend natürliche Mittel wie Heilkräuter verwendete. Er hatte viel medizinische Literatur und Zeitschriften, stand ständig im Kontakt zu anerkannten Ärzten. Vor seinem Haus standen ständig Wagen von Hilfe suchenden Patienten aus der Umgebung. Auch aus russischen Dörfern kamen Leute zu ihm in Behandlung.

Peter war auch körperlich ein starker Mann. Dietrich beschreibt so ein Ereignis. Einst wollte sein Großvater mit einem Bekannten einen Zuchtbulle schlachten. Bei den Mennoniten wurden die Rinder geschlachtet indem man ihnen in den Scheitelpunkt hinter den Hörnern ein Messer einrammte, danach wurde die Kehle durchgeschnitten und das Blut abgelassen. Dieses mal ging es aber schief. Als Peter sich mit einem Messer dem Stier näherte, hatte der mit einem Ruck das Seil gerissen, brüllte auf und ging auf Peter los. Der Großvater konnte nur noch schnell an die seite springen. Der Bulle wurde sehr wütend, den er bekam eine Wunde am Kopf. Doch Peter konnte den Stier an den Hörnern packen und mit einem Ruck zum Boden werfen. Sein Helfer reichte ihm mit zitternden Händen das Messer und Peter schnitt dem Bulle die Kehle durch.

Anna Abr. Bergmann

Nach dem Tod seiner ersten Frau heiratete Peter ihre älteste Schwester Anna geb. Bergmann (1843-ca.1901) (Witwe von Gerhard Klassen). Sie hatten keine gemeinsamen Kinder. Der älteste Sohn von Peter – Abraham heiratete Agathe Klassen, die Tochter von Anna.

 

 

 

 

 

 Enkelkinder von Peter Wiens (1853-1931)

hinten von li: Kornelius Korn. Wiens, Katharina Jul. Wiens, Maria Jak. Janzen, mitte von li: Maria Jul. Wiens, Helene Jul. Wiens vorne von li: Anna Jak. Janzen, Peter Jul. Wiens, Dietrich Korn. Wiens, Helene Korn. Wiens Foto aus dem Jahr 1926

  

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close