Cornelius Andres (1826 -1912) Cornelius Andres (1861 -1935)

Cornelius Andres, (23.04.1826, Irrgang, Gr. Werder, Westpreußen – 23.01.1912, Preussisch Stargard, Westpreußen), #387904 heiratete am 28.12.1858 Catharina Esau, (*25.10.1835, Zeyersvorderkampen, Gr. Werder, Westpreußen), #792771. Laut GRANDMA hatten sie vier Kinder, von denen ein Sohn nach Russland ausgewandert war:
Сornelius, (12.07.1861, Barenhof, Gr. Werder, Westpreußen – 1935), #792769, der am 11.12.1884 seine Cousine  Justine-Catharina P. Neufeld, (23.06.1864, Irrgang, Gr. Werder, Westpreußen – 1932) heiratete.

So steht es im Tagebuch von Johannes Dyck (1826-1898):
9.11.1884. Freitag…..Vormittag J. Töws hier und erzählte, dass morgen bei P. Neufelds in Ostenfeld, deren Tochter und der aus Preußen verschriebene Bräutigam, Verlobung sein sollte.
29.11.1884. Donnerstag. Meine Frau mit Johann Töws, welcher nach Neufelds zur Hochzeit fuhren, bis Lysanderhöh mitgefahren.

Сornelius Andres hatte offensichtlich die russische Untertanenschaft nicht angenommen, weil sogar in der Akte seines Sohnes Johannes Andres stand, dass er bis 1925 die deutsche Bürgerschaft hatte. Das machten einige Einwanderer, die Ende des 19. Jahrhunderts nach Russland kamen, damit sie oder ihre Kinder nicht zum Militärdienst mussten. Die Familie Сornelius Andres wohnte in Ostenfeld Hof 16. Сornelius und Justine-Catharina bekamen sieben Kinder:

Cornelius, (23.06.1886 – 09.11.????)
Catharina, (*29.10.1889)
Anna, (1890)
Helene, (*22.05.1892)
Justine Luise, (*23.05.1894)
Justine, (*08.01.1898)
Johannes (Hans), (01.02.1900 – 25.12.1937, Saratov, UdSSR), verheiratet mit Johanna, Joh. Unger, (12.03.1908 – 14.05.1970)

Alle Kinder in Ostenfeld, Am Trakt, Russland geboren

Familie Сornelius und Justine Catharina Andres. Zugeschickt von A. Andres
Johannes Andres mit Schwester (Vermutlich Justine). Zugeschickt von A. Andres

Die Familie Сornelius Andres war sehr wohlhabend. Sie hatten ein großes Haus in Ostenfeld, in dem in den 1930er zwei unverheiratete (verwitwete?) Schwestern wohnten. Sie waren noch vor der Deportation 1941 aus dem Dorf verschwunden. Ihr weiteres Schicksal, sowie das von den anderen Schwestern und dem ältesten Bruder Cornelius ist mir nicht bekannt.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close