Catharine Philippsen (*1900)

Aus dem Buch A Pilgrim People, Volume I. Seiten 158-159. Mit freundlicher Genehmigung von Renata Klassen
Artikel von Elise Quiring, geb. Dyck (14.11.1909 – 22.07.2002), #386634

Johannes Mathies und Catharine Philipsen

Johannes M. Mathies
01.11.1893 – 13.05.1922
Hohendort, Am Trakt, Russland
Eltern: Peter Mathies Anna Wall Mathies

Catharine Philippsen
11.06.1900
Hohendorf, Am Trakt, Russland
Heirat: am 6.10.1921

Landwirt
Wohnhaft in: Hohendorf, Am Trakt, Russland
Onkel Johannes und Tante Tine waren einige kurze Monate lang sehr glücklich miteinander. Am 13. Mai 1922 wurde er gebeten, einen Polizeibeamten nach Koeppental, dem Zentrum der Siedlung, zu bringen. Er verließ Köppental um zwei Uhr nachts und kehrte nicht zurück. Es wurde ein Suchtrupp organisiert, an dem viele Erwachsene und auch Schulkinder teilnahmen. Auch wir nahmen daran teil. Zwischen Köppental und Hohendorf, wo Onkel Johannes wohnte, gab es weite Getreidefelder ohne jegliche Bebauung. Wir verteilten uns in Reihen auf diesen Feldern. Er wurde tot zwischen Mutters Gehilfin Lene Hamm und mir gefunden. Sie hat ihn zuerst gesehen. Er wurde am 16. Mai in einem Roggenfeld gefunden, geschlagen und zweimal erschossen. Die Beerdigung fand am 17. Mai statt. Es war sehr schwer für alle Verwandten, besonders für die Großeltern und Tante Tine. Papa schrieb in seiner Autobiografie, dass Großmutter von da an sehr still wurde, und so habe ich sie auch in Erinnerung.
Tante Tine blieb noch einige Jahre bei den Großeltern, bis sie Heinrich Schmidt heiratete, einen Witwer mit drei Kindern. Er wurde später zum Prediger gewählt. Wir haben ein Familienfoto von ihnen, auf dem sie sechs Kinder haben, aber aus Briefen ging später hervor, dass sie zehn Kinder hatten. Aus diesen Briefen geht außerdem hervor, dass sie sehr arm waren.
Eliese Quiring

Johannes Mathies. Aus dem Buch A Pilgrim People.

Folgende Daten und Bilder wurden mir von Wladimir Fröse zugeschickt.

Heinrich des Franz Schmidt (07.04.1884-19.11.1937), #415634 war mit Anna Jak. Jantzen (19.09.1887-24.10.1924), #415636 verheiratet. Anna war bei der Geburt ihres Sohnes gestorben. Laut Familienregister von Franz Schmidt, bekamen Heinrich und Anna Schmidt 11 Kinder, von denen fünf erwachsen wurden:
Maria (16.02.1912 – 19.03.1997). Verheiratet mit Peter Fröse, zweite Ehe mit Emil Kaufmann
Helene (31.03.1913-????), #415679. Verheiratet mit Johannes Heinr. Unger (04.12.1913-????), #415680.
Heinrich (11.01.1915 – 29.06.1979). Verheiratet mit Anna Grasnik (Grasmück?) (*ca. 1915).
Jakob (13.10.1917 – 20.04.1990)
Hermann (24.10.1924 – 2005)

Heinrich Schmidt mit Ehefrau Anna, geb. Jantzen

Nach dem Tod seiner ersten Frau heiratete Heinrich Schmidt die Witwe Catharine Mathies, Geb. Philipsen (11.06.1900 – 13.10.1943), #1196420. Sie bekamen fünf gemeinsame Kinder:
Peter (10.06.1927 – ????)
Otto (03.10.1928 – ????)
Franz (29.10.1929-1953)
Wilhelm (02.03.1932 – ????)
Gerta (29.12.1935 – ????)


3.Schmidt Jakob 1917-20.04.1990
4.Phillipsen (Schmidt) Katharina 1900-1943
5.Schmidt Heinrich 07.04.1884-19.11.1937
6.Schmidt Heinrich 1915-29.06.1979
7.Schmidt Peter 1927
8.Schmidt Herrmann 1924-2005
9.Schmidt Johannes
10.Schmidt Johannes 1886-19.11.1937 Bruder von Heinrich Schmidt
11.Fröse (Schmidt) Maria Ehefrau von Johannes Schmidt
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close